Spielen und leben in Bilk e.V.

Brunnenstr. 65a
40223 Düsseldorf
Tel.: 0211.7356192

oder über den Kindertreff: 0211-315312

Ehrenamtliche Hilfe

Bereits ein Drittel aller Menschen in Nordrhein-Westfalen ist ehrenamtlich tätig und übernimmt Verantwortung für Andere. Bürgerschaftliches Engagement gewinnt zunehmend an Bedeutung und ist inzwischen für unsere demokratische Gesellschaft unverzichtbar.

Aufruf zur Mitarbeit - es lohnt sich!

Seit vielen Jahren begleite ich die Spieloase. Sie stand oft im Vordergrund, wenn es um Gedanken und Erlebnisse zu Spielplätzen, Ausflügen und Festen ging. Immer konnte ich die Spieloase und die Ehrenamtlichen bei Aufgaben und Aktionen unterstützen. Irgendwann war es dann soweit: Vom Mitglied im Verein zur Mitwirkung im erweiterten Vorstand und später zur 1. Vorsitzenden. Daraus ergab sich ein neuer Blick auf die Spieloase.

Es gab also nicht nur den schönen Spielhof und das Spielhaus. Es gab viele Menschen, die gemeinsam am Strang „Spieloase“ zogen. Menschen, die immer schon interessiert waren am Mitmenschen, die sich gerne in ein Team einbringen – ja – die etwas bewegen wollten.

Das vergangene Jahr war das Jahr des Ehrenamtes. Für viele ist ein Ehrenamt etwas Sinnvolles und Selbstverständliches. Es gehört zu ihrem Leben und verbindet. Andere aber fragen auch, was kann man denn tun, kann „ICH“ das auch? Hierzu ein überzeugtes JA: jeder kann etwas, jeder kann eine große oder kleine Aufgabe übernehmen, jeder kann sein Hobby ausweiten und so Kenntnisse weitergeben. Und es lohnt sich immer!

Das Zusammenleben und Mitwirken in der Spieloase braucht immer wieder frischen Wind, braucht neue Ideen und Fantasie! Aber auch Verlässlichkeit und Vertrauen und einen respektvollen Umgang mit den verschiedensten Menschen.

Helfen Sie uns mit, die Spieloase als Ort der Generationen zu erhalten: Werden Sie Mitglied in unserem Verein und stellen Sie sich an unsere Seite!

Gerti Kobarg
Vorstandsmitglied "Spielen und leben in Bilk e.V."

Sicherheit im Ehrenamt

Wir stehen vor zahlreichen Herausforderungen: Der demografische Wandel, veränderte Familienstrukturen, das Zusammenleben verschiedener Kulturen und der Wandel im Rollenverständnis von Frauen und Männern sind einige davon. Sie zu meistern wird nur mit ehrenamtlichem Engagement gelingen.

Das Land Nordrhein-Westfalen schafft Rahmenbedingungen, die das Engagement fördern:

Seit 2004 schließen Landesversicherungen Lücken im Versicherungsschutz Ehrenamtlicher in den Bereichen Unfall- und Haftpflichtschutz. Mit dem Engagementnachweis "Füreinander - Miteinander. Engagiert im sozialen Ehrenamt" wird bürgerschaftliches Engagement gewürdigt und anerkannt.

Mit dem Internetportal www.engagiert-in-nrw.de existiert ein Serviceangebot mit einer Vielzahl von Informationen über Projekte, Vereine, Verbände, Initiativen und Unternehmen. Alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen, die sich engagieren oder in Zukunft engagieren möchten, finden hier wichtige Hinweise und Arbeitshilfen.

DAS können Sie auch!

Sie würden gerne etwas Sinnvolles übernehmen? Sie möchten sich gerne gezielt, aber doch zeitlich begrenzt einsetzen? Dann lernen Sie eine „generationsübergreifende“ Einrichtung kennen und unterstützen Sie uns mit Ihrer ehrenamtlichen Hilfe!

Bei uns haben Sie verschiedene Möglichkeiten der Mitarbeit:

  • Feste & Veranstaltungen
    Hilfe in der Cafeteria, 13.30 bis 17.30 h für ca. 4 Stunden monatlich,
  • Dekorationen
    Unterstützung einer Vereinsfrau für ca. 3 Stunden alle 6–8 Wochen
  • Betreuung eines Trödelstandes
    freitags 14.00 bis 18.00 h
  • Spielen mit Schulkindern
    1x im Monat ab 15.00 h
  • Hilfen für Senioren und Kinder
    als PC-Fachmann 1 bis 2 x monatlich